News

Abteilung Turnen
Gaufinale P-Stufen
Mit 17 Mädchen und Buben nahmen wir am Gaufinale der P-Stufen in Neustetten teil.
Unsere Teilnehmer belegten folgende Plätze:
Jutu E8: 4. Marcel Motzer
Jutu E9: 4. Paul Schnabel, 8. Leon Bilandziya
Jutu D10: 5. Laurence Faiß, 6. Leon Brauquier
Jutu D11: 5. Hannes Widmaier, 7. Marc Eisele
Juti E9: 21.Joleen Renz, 22. Katharina Schnitzer
Juti D10: 8. Nele Martek
Juti D11: 7. Hannah Richter, 18. Sophie Ertl
Juti D12: 9. Lia Schnabel
Juti C13: 3. Celine Müller, 4. Viktoria Kühnle
Juti OK: 2. Nike Beutler, 16. Jessika Kühnle

Rundenstart der Turner
An diesem Wochenende werden wir mit knapper Besetzung in die diesjährigen Rundenwettkämpfe des Schwäbischen Turnerbundes starten.
Da wir aus organisatorischen Gründen in der Kreisliga West antreten müssen, haben wir es, in dieser Ligasaison, mit uns unbekannten Mannschaften zu tun.
So werden wir am Samstag auf den TSV Dunningen II treffen.
Wettkampfort: Dunningen
Wettkampfbeginn: 13.30 Uhr in der Wehle Sporthalle

Wir wünschen unserer Riege einen guten Start in die kommende Runde.

TSG : SV Gruol 3:0 (26:24; 25:12; 25;19)

Am 03.02.2018 hatte die TSG Bodelshausen ein wichtiges Auswärtsspiel in Haigerloch gegen den SV Gruol. Hochmotiviert starteten die Damen in den ersten Satz, doch dieser war ein durchgehendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Trotzdem behielt die TSG den kühleren Kopf und gewann den Satz nervenstark mit 26:24 und wehrte dabei auch einen Satzball des Gegners ab. Im zweiten Satz dominierte Bodelshausen von Anfang an und konnte sich somit auch unter Anderem durch die starken Aufschläge von Verena Luik einen Vorsprung an Punkten erarbeiten. Schließlich gewannen die Damen auch diesen Satz mit 25:12. Im dritten Satz erspielten sich die TSGler anfangs auch einen Punktevorsprung, doch ab dem Punktestand von 17:10 für die TSG, ließen die Bodelshäusener stark nach. Plötzlich funktionierte nichts mehr und zwei Auszeiten später glich der SV Gruol zum Punktegleichstand von 17:17 aus. Nun war jedem klar, dass jetzt wieder Vollgas gegeben werden mussten! Schlussendlich wurde der Satz verdient mit 25:19 und damit das Spiel mit 3:0 gewonnen. Das Team steht nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz und bei drei noch ausstehenden Partien darf sich das Team keine Schwäche erlauben und muss weiter konzentriert trainieren.

Es spielten: Sandra Rudzinski, Natali Ermandraut, Ruth Wäscher, Anja Haas, Carolin Ruoff, Verena Luik, Vassiliki Arapi, Ledona Ndreca, Nina Pfister, Chantal Renner und Stefanie Haas.

Verabschieden möchten wir uns an dieser Stelle von unserer Angreiferin Anja Haas, die uns studienbedingt Richtung Portugal verlassen hat und in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung steht. Anja, dir alles Gute und wir hoffen, du greifst nächste Saison wieder an!

Vorschau: Am Samstag, den 3.3.2018 um 14 Uhr treffen die Damen in der heimischen Krebsbachhalle auf die Damen aus Baiersbronn und Frommern. Will man am letzten Spieltag den Showdown um die Meisterschaft in Winterlingen gegen den aktuellen Tabellenführer, müssen zwei Siege her. Daher freuen sich die Damen wieder über zahlreiche Fans, die die Krebsbachhalle für die Gegner wieder zur Krebsbachhölle machen . Eintritt ist wie immer frei, für Bewirtung ist gesorgt.

TSG Jugend auf der Erfolgsspur im Badminton

Am vergangenen Wochenende fuhren wir mit drei Kinder zu dem dritten und letzten Bezirksranglistenturnier das vom TSV Altshausen ausgerichtet wurde.

Sophie Ruoff konnte Ihre gute Form der letzten Wochen bestätigen und holte bei den U 13 Mädchen den 6. Platz. In der Endabrechnung ist sie nun 5. Im Bezirk Südwürttemberg und somit direkt für die Teilnahme bei den Baden Württembergischen Turnieren qualifiziertFelix Ruoff musste in der Altersklasse U11 Jungen antreten, mit zwei Siegen und einer Niederlage holte er sich den guten 8. Platz und belegte damit in der Endranglisten den 7. Rang . Auch er ist damit direkt für die BW. Turniere qualifiziert.

Etwas zittern muss Mikey Rall, der sich am Sonntag in der Altersklasse U17 den 10 Platz erkämpfte, bei den Endranglisten reichte es nur auf den 16. Rang. Er müsste aber aufgrund seiner guten Ergebnisse bei den Regionalturnieren eine Ersatzwertung bekommen, damit auch er auf die BW Ranglisten darf.

Es ist trotzdem ein super Erfolg für die junge Abteilung und die nächsten Erfolge werden sich weiter einstellen.

Badminton Freizeitgruppe

Wer eine Sportart sucht, die Ausdauer und Spaß verbindet, sollte Badminton spielen.

Badminton verbindet Spaß und Ausdauer und trainiert effektiv den ganzen Körper.

Schneller Ballwechsel, aktives Spielen, körperliche Fitness: Power Dich richtig aus, hab Spaß – beim Badminton bei der TSG Bodelshausen.

Wann? Donnerstags von 20.00 Uhr – 21.30 Uhr in der Krebsbachhalle

Jugendtraining immer Donnerstags 18:30 Uhr bis 20.00 Uhr

Neue sind immer Herzlich Willkommen

Wettkampftermine 2018 Turnen

Frauen:   Landesliga

25.02.2018     Berkheim                       11.30 Uhr

10.03.2018     Meßstetten                   16.00 Uhr

14.04.2018     Ingelfingen                     12.00 Uhr

Relegation:  10.06.2018     Berkheim                        11.30 Uhr                    

Männer: Kreisliga West

17.02.2018 TSV Dunningen II – TSG Bodelshausen               13.30 Uhr

11.03.2018 TSG Bodelshausen – Villingendorf/Rottw.II       16.00 Uhr

08.04.2018 TV Beffendorf – TSG Bodelshausen                    15.00 Uhr

14.04 2018 TSG Bodelshausen - TV Rottweil                         16.00 Uhr

              

TSG : TuS Ergenzingen 3:0 (25:18; 25:11; 25:19)

Am Sonntag, den 28. Januar 2018 fand der Damenspieltag gegen die TuS Ergenzingen in deren Halle statt. Mit vollem Kader reisten wir an, mit dem Ziel heute alle drei Punkte zu holen.
Der erste Satz war sehr durchwachsen, es dauerte fünf Punkte bis die TSG Bodelshausen wach war und die Achterbahnfahrt losging. In diesem Satz war mehr Schatten als Licht zu sehen. Letztendlich wurde der erste Satz dennoch mit 25:18 Punkten geholt.
Der zweite Satz startete vielversprechender. Ruth und Verena konnten dank meist sauberer Annahme stark angreifen und die Eigenfehler wurden von unserer Seite abgestellt. Ein solider zweiter Satz mit 25:11 Punkten.
Der dritte Satz war eine Reinkarnation des ersten, sehr durchwachsen. Die letzten zwei Punkte musste man sich dramatisch erspielen, dennoch reichte es glücklicherweise für den Sieg mit 25:19 Punkten, insgesamt 3 Gewinnsätze und den vorübergehenden zweiten Platz in der Tabelle.

Trotz Höhen voller Willensstärke und grandiosen Ballwechseln, und Tiefen dominiert von einer Intensiven Unterstützung von außerhalb der 81 Quadratmeter gewann die TSG drei Punkte.

Im Einsatz waren: Ledona Ndreca, Vassiliki Arapi, Anja und Stefanie Haas, Verena Luik, Nina Pfister, Anja Drottleff, Natali Ermandraut, Ruth Wäscher, Chantal Renner, Sandra Rudzinski, Kathrin Pfeiffer und Carolin Rouff unter der Leitung von Trainer Alexander Burghardt