News

Hier nun der zweite Teil der Vereinsgeschichte.

Seit Beginn der Existenz einer Fußballabteilung im Turnverein verlief die Beziehung zwischen Turnern und Fußballern alles andere als unkompliziert, immer wieder kam es zu Streitereien zwischen den beiden Abteilungen. Als der Arbeiter Turn- und Sport-Verein Bodelshausen 1933 aufgrund der politischen Ereignisse aus dem Arbeiter Turn- und Sport-Bund austrat und demnach kein Turnen im Ort mehr stattfand, gründeten die Fußballer 1934 den Verein für Bewegungsspiele (VfB).

Nachdem jahrelang jegliche Vereinstätigkeit untersagt war, wurde 1946 die Gründung von Sportvereinen wieder genehmigt und der VfB begann wieder mit dem Sportbetrieb, jedoch blieb das Turnen verboten. Erst 1948 wurde auch die Turnsperre von der französischen Besatzungsmacht aufgehoben und die Turnabteilung wurde wieder ins Leben gerufen. Neben Männerturnen gab es nun auch eine Mädchenabteilung. Doch auch nun kam es wieder zu Streitigkeiten zwischen Turnern und Fußballern, weshalb am 13.11.1954 der Entschluss gefasst wurde, die Turnabteilung in einem eigenen Verein als Turn- und Sportgemeinde (TSG) weiterzuführen. Zum 1. Vorsitzenden wurde Otto Speidel gewählt.

 sportstätten 1 tsg-halle bau001.jpg

Bau der Großen Halle 

Seither ist die TSG stetig gewachsen. Bei einer Einwohnerzahl von ca. 5700 zählt die TSG nun über 1100 Mitglieder. 1980 konnte endlich das TSG-Heim eingeweiht werden. Zur ursprünglichen Turnabteilung kamen unter anderem die Tischtennisabteilung, die Skiecke, Leichtathletik, Volleyball, Badminton, Indiaca, Kinderturnen, Tanzen, Wettkampfgymnastik und Gymnastikgruppen hinzu.

 90.jpeg

 TSG 90 Jahre

Wir hoffen euch hat der kurze Ausblick in die Geschichte der TSG gefallen. Wer gerne mehr über die Geschichte der TSG erfahren möchte findet interessante Einblicke im Fest Buch zur 100 Jahr Feier.

Ein Dankeschön geht  an Julia Haas für die Zusammenfassung.