News

Neujahrtreff 2017 mit Sportlehrehrung

 

Ein fröhliches Beisammensein gab es letzten Samstag beim 12. Neujahrstreff der TSG Bodelshausen im TSG-Heim.

Es kamen so viele Mitglieder und Freunde der TSG zusammen, dass sogar zusätzliche Tische und Stühle benötigt wurden.

 

„Dies zeigt auch das große Interesse an unserem Verein!“, freute sich der erste Vorsitzende Norbert Gockner gleich zu Beginn seiner Begrüßung. Besonders begrüßte er die Ehrenmitglieder des Vereins und Herrn Bürgermeister Ganzenmüller. Allen Gästen wünschte er für das neue Jahr Gesundheit und Zufriedenheit und blickte danach kurz auf das vergangene Jahr 2016 zurück. Es wurde das 110-jährige Bestehen des Vereins gefeiert, ebenso konnten verschiedene Abteilungen und Gruppen ein Jubiläumsjahr feiern.

In Zeiten, in der die Welt unter Krieg und Terroranschlägen leide, und ein Miteinander schwieriger geworden sei, sei es um so wichtiger, dass es neben der Familie auch noch andere Möglichkeiten gebe, ein freundschaftliches Miteinander zu praktizieren.

„Ein solcher Ort ist unser Verein - die TSG“, sagte Norbert Gockner.

 

Der erste Vorsitzende bedankte sich bei allen, die sich über das Jahr für den Verein engagiert haben.

Hervorzuheben seien die 48 Übungsleiter/Trainer, ohne deren Arbeit es keine Ehrungen geben würde. Auch den Mitgliedern des Hauptausschusses dankte er, aber besonders auch allen Helfern, die ihre Zeit bei Veranstaltungen und sonstigen Ereignissen dem Verein zur Verfügung stellten.

 

Norbert Gockner und die zweite Vorsitzende Nada Steinhilber ehrten danach erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

verschiedener Abteilungen des letzten Jahres

 

homepage

 

von der Abteilung Turnen

-        Luisa Nill, sie wurde Gaumeisterin im Mehrkampf JuTi C 12 und erreichte bei den Württembergischen Meisterschaften einen beachtlichen 3. Platz – Trainer Valerija und Vladimir Babajan

-        Luc Hirrlinger, er wurde Gaumeister im Mehrkampf JuTu C 13 – Trainer Alexander Bühler

-        Nico Stump, er wurde Jahrgangsmeister im Turngau JuTu C 13 – Trainer Leo de Mattos

 

von der noch jungen Abteilung Badminton

-        Felix Ruoff, er wurde Ranglistenerster im Einzel bei den südwürttembergischen Meisterschaften U9

          (und das mit erst 7 Jahren) – Trainer Carsten Ruoff

 

von der Abteilung Indiaca

-        Die Männer 35+, sie erreichten bei der Deutschen Meisterschaft mit Dietmar Bäuerle, Matthias Bichler, Gerd Klopfer, Richard Letsch, Joachim Luik, Peter Mehlhose und Ingo Pausch den 4. Platz.

Bei den Württembergischen Meisterschaften schafften sie den ersten Platz. Trainer ist Peter Mehlhose.

Dieter Hösl und Sonja Luik, zuständig für die Abnahme des Sportabzeichens im Verein, durften 81 Personen ihre Abzeichen und Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme beim Sportabzeichen überreichen. Im Jahr 2016 haben 34 Mädchen, 17 Jungs, 30 Erwachsene und 15 Familien das Sportabzeichen abgelegt. Max Brauquier war mit 5 Jahren der jüngste und Johannes Schulze mit 81 Jahren der älteste Sportabzeichen Teilnehmer. Herzlichen Glückwunsch.

Den Nachmittag ließen Jung und Alt in geselliger Runde ausklingen.

 

Auch für das Jahr 2017 wünscht der Verein allen Sportlerinnen und Sportlern das Knacken persönlicher Bestleistungen und Erfolge bei Wettkämpfen und Spieltagen!

Fitness- und Gesundheitssport            

auch für Nichtmitglieder

Gesund leben, aktiv sein und fit bleiben in unseren Fitneß- und Gesundheitskursen

Unsere Sportangebote bieten jedem die Möglichkeit unter Anleitung qualifizierter Fachkräfte (Krankengymnasten, Sportlehrer, Übungsleiter Prävention) zusammen mit gleichgesinnten in einer Gruppe etwas für die Gesundheit, die Fitness und das Wohlbefinden zu tun.

 

Wirbelsäulengymnastik

Wer kennt es nicht “das Kreuz mit dem Kreuz“? Probleme und Beschwerden mit der Wirbelsäule kennt fast jeder – und jeder weiß, dass jede Bewegung dann zur Qual werden kann.

Krafttraining ist in diesem Fall das “Zauberwort“, um die Probleme und Beschwerden zu mindern und damit das Wohlbefinden wieder zu steigern.

Klassische und moderne Rücken Gymnastik sowie alternative Bewegungsaktivitäten sollen neue Anregungen und weitere Ideen für das üben zu Hause, vermitteln.

montags ab 16. Januar

19.30-20.30 Uhr

Kursleitung: Gaby Lubik, Physiotherapeutin

aktiv und fit 60plus

Es ist nie zu spät, mit sportlichem Training zu beginnen. Es macht Spaß und hält fit, ohne zu überlasten. Die langsamen und sanften Bewegungen des Gesundheits-Programms „Fünf Esslinger“ helfen Ihnen ihr Wohlbefinden und ihre Beweglichkeit zu steigern. Mit einem schonend ausgerichteten Übungsprogramm wird nicht nur das Gleichgewicht verbessert, auch Kraft, Koordination und Konzentration werden trainiert. Entspannungsübungen mit Tai Chi runden die Stunde ab. Das Üben wird hierbei zur Wohltat an Körper, Geist und Seele. Am Ende des Kurses sind wir fit: „von Kopf bis Fuß“

donnerstags ab 19. Jan.

17.00-18.00 Uhr,

Kursleitung: Nada Steinhilber

Fitness- und Gesundheits -Trainerin

Weihnachtsfeier 2016

 

IMGP4457 2

 

Seit 110 Jahren gibt es die TSG mittlerweile und passend dazu zeigten die verschiedene Gruppen Beiträge aus dieser Zeitspanne. Nach dem Begrüßungslied des TSG-Kinderchors unter der Leitung von Kerstin Schnitzer und der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Norbert Gockner, kam wie jedes Jahr der Nikolaus mit Knecht Ruprecht , um die Vereinskinder zu beschenken. Wieder trauten sich viele Kinder, etwas vom ihrem Können zu zeigen: Räder, Purzelbäume, Spagat uvm.

 DSCN3241

Dann landete das Publikum in den 80er Jahren. Zum Lied der Bonduell-Werbung marschierten die Jungen des Bubenturnens aus einer großen Gemüsedose auf die Bühne und zeigten als junges Gemüse ihr Können am Barren. Eltern-Kind Sport turnte mit Kastenteilen als Pinguine und in tollen, farbigen Kostümen turnten die Mädchen der ersten und zweiten Klasse und die Mädchen der dritten und vierten Klasse zeigten Elemente der rhythmischen Sportgymnastik zum Musical „König der Löwen“. Zu fetziger Musik tanzten die Kinder des Vorschulturnens und die Walking-Kids wie der junge John Travolta. Eine Lichtershow konnte das Publikum bei der Badmintonjugend bewundern. Danach turnte Mogli im Dschungelbuch mit Elefanten, Schlangen und Affen über die Bühne. Das waren die vielen Mädchen der zweiten bis vierte Klasse, die Tanzeinlagen, akrobatische Elemente und Turnelemente am Boden vorführten.

 M

Dem „King of Pop“ Michael Jackson widmeten vier Tanzgruppen ihre Tänze. Nacheinander zeigten sie Choreographien zu verschiedenen Liedern von ihm und vereinten sich beim letzten Lied zu einer großen Formation.

Wie hoch das Leistungsniveau der Turnerinnen bei der TSG ist, konnte man bei den Leistungsturnerinnen bewundern, die als Piraten der Karibik über die Bodenmatte flogen. In langen Röcken zeigten die Jugendturnerinnen ab der sechsten Klasse, wie vor 50 Jahren geturnt wurden, dann wurden die Röcke kürzer und die Musik und Bewegungen schneller.

 

IMG 20170109 WA0001

Das Musical „Cats“ wurde vom Mädchenturnen Klasse 4 und 5 sowie den Tanzmädchen der Klasse 1 bis 3 umgesetzt. In wunderschönen Katzenkostümen wurde über Mauern (Kästen) gesprungen und grazil getanzt.

Zu den 24 besten Mannschaften von Württemberg gehören die Liga-Turnerinnen der TSG unter der Leitung von Valeria und Vladimir Babajan. Ihr Können zeigten sie am Stufenbarren mit waghalsigen Übungen. Die Jungs vom Leistungsturnen zeigten gekonnt ihre Übungen am Barren. Auf hohem Niveau ging es im Tanzbereich weiter mit Beiträgen der One2Step und Flexibles, die mit perfekt aufeinander abgestimmten Choreographien auftraten.

Horst

 

Ein Klassiker war auch wieder im Programm. Die Blue Man Group brachte Farbe auf die Bühne und verzauberte damit das Publikum. Als Stargast durfte unser Bürgermeister Herr Ganzenmüller mitmachen. Er schlug sich tapfer und zeigte, dass er für jeden Spaß zu haben ist.

 Niko

 

Zum Schluss zeigten sich noch ganz viele Nikoläuse. Mitglieder aus verschiedenen Abteilungen ließen einen Nikolaustanz aufleben – Obwohl sie aus Zeitgründen nie vollzählig trainieren konnten, gelang er perfekt. Was Hänschen kann, kann Hans immer noch.

sonja  Mogli 1   König der Löwen       Valerija

 

Ein erfolgreiches Sportjahr 2016 ging mit der Weihnachtsfeier zu Ende. Besonders erwähnt seien wieder die vielen Ehrenamtlichen, ohne die es nicht möglich wäre, so viele Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu betreuen. 45 Übungsleiter, Trainer und Helfer leisteten auch in diesem Jahr viele Stunden. Ihnen allen dankte der 1. Vorsitzende Norbert Gockner zum Abschluss.

Aber auch die Weihnachtsfeier mit Tombola konnte nur dank vieler Helfer beim Auf- und Abbau, beim Verkauf, in der Küche und bei der Tombola gelingen – DANKE!!!

Vor- und Nachbereitung der TSG- Weihnachtsfeier

Auch dieses Jahr wollen die auftretenden Gruppen ihr Können vor einem großen Publikum in einer festlich dekorierten Halle vorführen. Damit das wieder gelingt, folgt jetzt der Jahresendspurt:

Freitag, 09.12.2016 ab 17:30 Uhr Aufbau und Dekoration der Halle

Hier wird in mehreren Gruppen und an allen Ecken gearbeitet und es werden zahlreiche helfende Hände für das Herrichten der Dekoration, das Aufstellen der Tische und Stühle und viele weitere kleine Arbeiten benötigt.

Samstag, 10.12.2016 ab 16:30 Weihnachtsfeier

Die auftretenden Gruppen üben wie immer fleißig, um die Weihnachtsfeier zu einem gelungenen Abend für Groß und Klein werden zu lassen. Neben der Tombola und den zahlreichen Darbietungen werden die Küche und das Bedienpersonal ihrerseits alles dafür geben, dass für das leibliche Wohl gesorgt ist.

Saalöffnung und Beginn der Bewirtung: 16:30 Uhr

Programmbeginn: 17:30 Uhr

Wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen, da keine Tischreservierungen vorgenommen werden können.

Allen Besuchern wünschen wir einen besinnlichen und unterhaltsamen Abend in der Krebsbachhalle!

Sonntag, 11.12.2016 ab 8:30 Uhr Aufräumen

Wer bis tief in die Nacht feiern kann, kann am nächsten Tag auch zum Wettkampf antreten. Was bei Turnfesten reibungslos funktioniert sollte auch beim „Heimspiel“ Weihnachtsfeier klappen. Aufräumen ist auch hier eine Selbstverständlichkeit.