News

Generalversammlung am 27.01.2017

Mit kleiner Verspätung begrüßte Norbert Gockner die Gäste, besonders die Ehrenmitglieder, unseren Ehrenvorsitzenden Kurt Fausel und Vertreter der Gemeinde.

Norbert Gockner gab einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr. 110 Jahre TSG wurden gefeiert. Aus diesem Anlass präsentierten sich im Mai bei einem Sporttag alle Abteilungen. Dorfstraßenfest und Weihnachtsfeier waren wie immer große Veranstaltungen, die routiniert gemeistert wurden.

Im Jahr 2016 gab es vom Gesetzgeber eine Neuregelung. Alle Übungsleiter im Kinder- und Jugendbereich müssen ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Ergänzend dazu wurde von der TSG ein Ehrenkodex erarbeitet. Der Ehrenkodex ist in der Homepage hinterlegt.

Die Homepage wurde im vergangenen Jahr aktiviert und hat sich inzwischen gut entwickelt.

Die TSG besitzt ein großes Haus, in dem immer etwas gemacht werden muss. Im vergangenen Jahr wurde beim Beachfeld der Sand ausgetauscht, die Gestaltung des Sportlereingangs ist abgeschlossen, für das neue Jahr 2017 sind Reparaturen und Neuanschaffungen im Bereich Wirtschaft, Küche, Haupteingang und Dach in Planung.

Für die Nutzung der Krebsbachhalle strebt die TSG schon lange einen verlässlichen Ganzjahresplan an. Leider konnte bisher nicht viel erreicht werden. Eine Stellungnahme der Gemeinde steht noch aus. Wir hoffen, dass im neuen Jahr endlich eine Lösung gefunden wird.

Bei den vielen Aufgaben im Laufe des Jahres hat sich aber gezeigt, dass es immer schwieriger wird Hilfe und Unterstützung aber auch neue Übungsleiter und Funktionsträger zu finden. Die Arbeit muss von wenigen gemacht werden und das nicht erst seit dem vergangenen Jahr.

In den nächsten Wochen ist deshalb eine Klausur des Hauptausschuss in Ruit in der Sportschule geplant.

Thema: Wie können wir das Interesse an unserem Verein vergrößern und die Mitglieder für eine aktive Vereinsarbeit gewinnen“. Wir wollen zusammen mit einem Mediator des WLSB Antworten finden auf die Fragen, wie der Verein sich der veränderten Zeit anpassen kann und seinen Weg findet. Diese dann hoffentlich vorliegenden Ideen wollen wir versuchen umzusetzen.

Noch die aktuellen Zahlen, die sich wie immer sehen lassen können.

Mitgliederzahl:        gesamt: 1087

davon           406 männlich, 694 weiblich

davon:          Turnen/Tanz/Gymnastik 945

                    Tischtennis   59

                    Volleyball      92

                    Badminton    50

Zum Ende seines Berichtes dankte Norbert Gockner allen für die Mithilfe bei der Vereinsarbeit, denn ohne die aktiven im Halle und auch in der Vereinsführung geht gar nichts. Er bedankte sich bei den Sponsoren und auch bei der Gemeindeverwaltung.

Im Kassenbericht berichtete Siegbert Steinhilber von einer soliden finanziellen Situation. Er wies darauf hin, dass aber im neuen Jahr einiges an Investitionen ansteht. Heizung und Dachsanierung im Wirtschaftsteil werden sicherlich einiges kosten.

Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen gaben wieder einen bunten Abriss unserer verschiedenen Aktivitäten und zeigten, wie vielfältig das Angebot in der TSG ist.

Zu der Turnabteilung gehören Wettkampfsport, Fitness- und Freizeitsport und auch die Gesundheitskurse. Bei den Aktiven ging es durch Höhen und Tiefen, gab es Tränen der Enttäuschung und der Freude. Die Damen sind „eigentlich“ nach 1 Jahr in der Landesliga wegen 0,5 Punkten abgestiegen, aber manchmal kommt das „Glück des Tüchtigen“ und sie können auch weiterhin oben mitmischen. Die aktiven Turner sind zurb Zeit in alle Winde zerstreut, so dass es schwierig ist, eine Mannschaft zu stellen. Die Jugend ist weit besser gestellt und hat gute Erfolge bei Mehrkämpfen und auch bei den Württ. Meisterschaften vorzuweisen. Hier ist für das kommende Jahr geplant, das Gaukinderturnfest in Bodelshausen auszurichten.

Höhepunkt war für die Turner im Jahr 2016 die Teilnahme am Landesturnfest in Ulm. 60 Teilnehmer aus allen Abteilungen der TSG erlebten schöne und ereignisreiche Tage. Für das Jahr 2017 ist die Teilnahme beim Deutschen Turnfest in Berlin geplant, das bestimmt wieder ein riesiges Sportfest wird - und hoffentlich mit vielen Teilnehmern von der TSG.

Die Tischtennisabteilung feierte im Jahr 2016 ihr 60jähriges Jubiläum und veranstaltete das 45. Dreikönigsturnier. Dies ist das älteste Vereinsturnier in der ganzen Umgebung. Jaspal Nill war stolz auf sein gutes Team, das die Aufgabe wieder mit Bravour meisterte. Er berichtete von den Spielen der 1. Und 2. Herrenmannschaft kund von den Rundenspielen der Jugend. Zur Zeit gibt es einen Zuwachs im Jugendbereich, der für Zukunft des Tischtennissports in Bodelshausen positiv stimmt.

„Keine Stunde, die Man mit Sport verbringt, ist verloren“ - mit diesem Zitat von Winston Churchill begann Alexander Burghardt den Bericht der Volleyballer. Und dies wird bei den Volleyballern auch gelebt. Die Frauenmannschaften von U17 Midi, U 18 weiblich und auch die Aktiven Damen sind erfolgreich in ihren Rundenspielen.

Eine Mixed-Mannschaft kund ein Angebot für die Jugend - Mädchen und Jungs verschiedener Altersstufen - runden ein großes Angebot ab. Die Volleyballer nutzen im Sommer das Beachfeld zum Spielen aber auch als Freizeitangebot zum Grillen. Da lohnt sich die Arbeit, die die Pflege des Feldes mit sich bringt.“… denn keine Stunde ist verloren!“

Indiaca wird in der TSG nun seit 10 Jahren gespielt. Peter Mehlhose berichtete von einem sportlich sehr erfolgreichen Jahr mit Teilnahme bei Württ. und Deutscher Meisterschaft. Er hofft, dass der Trainingsbesuch im neuen Jahr wieder etwas besser wird, damit beim Deutschen Turnfest in Berlin mit einer schlagkräftigen Truppe angetreten werden kann.

Das jüngste Kind in der TSG-Sportfamilie ist die Badminton-Abteilung. 2016 wurden fast alle Turniere besucht und auch gute Ergebnisse erzielt. Zum ersten Mal wurde in Bodelshausen ein großes Turnier mit 120 Kindern und Jugendlichen ausgerichtet. Alle waren sehr zufrieden und wir werden im neuen Jahr wieder ein Turnier ausrichten. Die Badminton-Abteilung leidet sehr unter der schwierigen Hallenbelegungssituation im Winter. Carsten Ruoff als Abteilungsleiter hofft sehr, dass bald eine gute Gesamtlösung gefunden wird.

Wie immer sind die Ehrungen ein wichtiger Bestandteil der Generalversammlung:

Sportliche Erfolge werden in der TSG beim Neujahrstreff geehrt.

Für langjährige Mitgliedschaft erhielten

Für 15 Jahre           21 Mitglieder die bronzene Ehrennadel

Für 25 Jahre           12 Mitglieder die silberne Ehrennadel

für 40 Jahre            9 Mitglieder die goldene Ehrennadel

Für 50 Jahre           Baeck Horst.

Für 60 Jahre           Roland Haag

 

GV

 

Wichtig ist uns die Ehrung im aktiven Ehrenamt

Elodie Brauquier wurde für 7 Jahre als Übungsleiterin geehrt.

 

Jedes Engagement hat irgendwann ein Ende.

Wir danken Joachim Luik für 3 Jahre als Wirtschaftswart und 2 Jahre als Übungsleiter im Badminton. Wir wünschen ihm alles Gute für die berufliche Änderung, die auf ihn zukommt

Monika Lorenz - Verabschiedung und Ernennung zum Ehrenmitglied

Monika Lorenz gehört schon lange zu uns. Zuverlässig, mit viel Engagement und ohne große Töne war sie immer da.

Zuerst von 1972 - 74, 1978 - 79 als Übungsleiterin Schülerinnen Turnen.

Von 1980 - 1993 als Übungsleiterin Mutter-Kind. (Da werden sich ganz viele ganz gern daran erinnern!!)

Von 1997- 2001 als Fachvertreterin Turnen im Hauptausschuss

Und jetzt von 1993 bis 2016 als Leiterin der Frauengymnastik.

Wer hier zusammenrechnet kommt auf stolze 42!!! Jahre. Das heißt jede Woche jahrein, jahraus zuverlässig da sein. Das ist schon was.

Während dieser Zeit erhielt Monika einige Auszeichnungen von DTB, STB, Turngau - aber dies alles kann die Leistung zwar würdigen, aber niemals bezahlen.

Wer so viel Zeit und Liebe in seinen Sport und die Arbeit für andere investiert, der ist selbst unbezahlbar.

Liebe Moni - wir möchten uns bei Dir bedanken für alles, was du in der TSG geleistet hast. Und wir hoffen, dass Du uns auch in Zukunft erhalten bleibst und wir noch viele schöne gemeinsame Stunden miteinander verbringen können.

Danke.

DSC 6170         DSC 6168

Grußwort der Gemeinde durch Klaus Schelling und Entlastung der Funktionsträger

Klaus Schelling überbrachte im Auftrag von H. Ganzenmüller die Grüße der Gemeinde. Bei einer Mitgliederzahl von über 1100 Mitgliedern ist jeder fünfte Einwohner Mitglied in der TSG. Er betonte die Bedeutung der Jugendarbeit besonders im Bereich der Sozialisierung. Die Jugendarbeit in den Vereinen ist - wenn man damit die Kosten für Jugendbetreuung durch die öffentliche Hand vergleicht - viel billiger, so dass hier für die Gemeinden jeder Pfennig an Förderung gut angelegt ist. Er appellierte an alle, auf diesem Weg weiterzumachen. Vereine sind ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gemeinde.

Abschließend bat er die Anwesenden um die Entlastung aller Funktionsträger - Entlastung einstimmig.

Zum Schluss der Versammlung blieben nur noch die Neuwahlen. Alle bisherigen Funktionsträger wurden wiedergewählt und bestätigt. So dass die TSG mit ihrem erprobten Team ins neue Jahr startet.

Da keine Anträge vorlagen dankte Norbert Gockner den Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit und motivierte auch im neuen Jahr der TSG treu zu bleiben und so zum Gelingen des Ganzen beizutragen.

                                                                                                                                                                                                                                

                                                           neu…..   neu…….

                                                         

                                                          Schnupperstunden:

                                                          der perfekte Powerkurs für ALLE,

                                                          Frauen und Männer

Body Workout

Ganzkörpertraining mit Lang- und Kurzhantel

Body Workout ist die Überholspur auf dem Weg zu einem schlanken, straffen und gesunden Körper. Kein Groupfitness-Trainingssystem führt schneller und langanhaltender zum Trainingserfolg. Deutliche Körperfettreduktion, eine knackige Muskulatur, Kräftigung des Rückens und eine deutlich erhöhte Alltags-Lebensqualität sind nur einige der Trainingseffekte.

Wenn du Gruppentraining mit Musik magst, solltest du das Body Workhout ausprobieren! Straffung, Muskelaufbau und Fettverbrennung sind dir bei regelmäßigem Training und etwas Engagement garantiert.

4 Schnupperstunden

Montag 23. Januar, 6.Februar

19.30 Uhr in der TSG-Halle

Kursleitung: Patty Ampuero, Fitnesstrainerin

Neujahrtreff 2017 mit Sportlehrehrung

 

Ein fröhliches Beisammensein gab es letzten Samstag beim 12. Neujahrstreff der TSG Bodelshausen im TSG-Heim.

Es kamen so viele Mitglieder und Freunde der TSG zusammen, dass sogar zusätzliche Tische und Stühle benötigt wurden.

 

„Dies zeigt auch das große Interesse an unserem Verein!“, freute sich der erste Vorsitzende Norbert Gockner gleich zu Beginn seiner Begrüßung. Besonders begrüßte er die Ehrenmitglieder des Vereins und Herrn Bürgermeister Ganzenmüller. Allen Gästen wünschte er für das neue Jahr Gesundheit und Zufriedenheit und blickte danach kurz auf das vergangene Jahr 2016 zurück. Es wurde das 110-jährige Bestehen des Vereins gefeiert, ebenso konnten verschiedene Abteilungen und Gruppen ein Jubiläumsjahr feiern.

In Zeiten, in der die Welt unter Krieg und Terroranschlägen leide, und ein Miteinander schwieriger geworden sei, sei es um so wichtiger, dass es neben der Familie auch noch andere Möglichkeiten gebe, ein freundschaftliches Miteinander zu praktizieren.

„Ein solcher Ort ist unser Verein - die TSG“, sagte Norbert Gockner.

 

Der erste Vorsitzende bedankte sich bei allen, die sich über das Jahr für den Verein engagiert haben.

Hervorzuheben seien die 48 Übungsleiter/Trainer, ohne deren Arbeit es keine Ehrungen geben würde. Auch den Mitgliedern des Hauptausschusses dankte er, aber besonders auch allen Helfern, die ihre Zeit bei Veranstaltungen und sonstigen Ereignissen dem Verein zur Verfügung stellten.

 

Norbert Gockner und die zweite Vorsitzende Nada Steinhilber ehrten danach erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

verschiedener Abteilungen des letzten Jahres

 

homepage

 

von der Abteilung Turnen

-        Luisa Nill, sie wurde Gaumeisterin im Mehrkampf JuTi C 12 und erreichte bei den Württembergischen Meisterschaften einen beachtlichen 3. Platz – Trainer Valerija und Vladimir Babajan

-        Luc Hirrlinger, er wurde Gaumeister im Mehrkampf JuTu C 13 – Trainer Alexander Bühler

-        Nico Stump, er wurde Jahrgangsmeister im Turngau JuTu C 13 – Trainer Leo de Mattos

 

von der noch jungen Abteilung Badminton

-        Felix Ruoff, er wurde Ranglistenerster im Einzel bei den südwürttembergischen Meisterschaften U9

          (und das mit erst 7 Jahren) – Trainer Carsten Ruoff

 

von der Abteilung Indiaca

-        Die Männer 35+, sie erreichten bei der Deutschen Meisterschaft mit Dietmar Bäuerle, Matthias Bichler, Gerd Klopfer, Richard Letsch, Joachim Luik, Peter Mehlhose und Ingo Pausch den 4. Platz.

Bei den Württembergischen Meisterschaften schafften sie den ersten Platz. Trainer ist Peter Mehlhose.

Dieter Hösl und Sonja Luik, zuständig für die Abnahme des Sportabzeichens im Verein, durften 81 Personen ihre Abzeichen und Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme beim Sportabzeichen überreichen. Im Jahr 2016 haben 34 Mädchen, 17 Jungs, 30 Erwachsene und 15 Familien das Sportabzeichen abgelegt. Max Brauquier war mit 5 Jahren der jüngste und Johannes Schulze mit 81 Jahren der älteste Sportabzeichen Teilnehmer. Herzlichen Glückwunsch.

Den Nachmittag ließen Jung und Alt in geselliger Runde ausklingen.

 

Auch für das Jahr 2017 wünscht der Verein allen Sportlerinnen und Sportlern das Knacken persönlicher Bestleistungen und Erfolge bei Wettkämpfen und Spieltagen!

Fitness- und Gesundheitssport            

auch für Nichtmitglieder

Gesund leben, aktiv sein und fit bleiben in unseren Fitneß- und Gesundheitskursen

Unsere Sportangebote bieten jedem die Möglichkeit unter Anleitung qualifizierter Fachkräfte (Krankengymnasten, Sportlehrer, Übungsleiter Prävention) zusammen mit gleichgesinnten in einer Gruppe etwas für die Gesundheit, die Fitness und das Wohlbefinden zu tun.

 

Wirbelsäulengymnastik

Wer kennt es nicht “das Kreuz mit dem Kreuz“? Probleme und Beschwerden mit der Wirbelsäule kennt fast jeder – und jeder weiß, dass jede Bewegung dann zur Qual werden kann.

Krafttraining ist in diesem Fall das “Zauberwort“, um die Probleme und Beschwerden zu mindern und damit das Wohlbefinden wieder zu steigern.

Klassische und moderne Rücken Gymnastik sowie alternative Bewegungsaktivitäten sollen neue Anregungen und weitere Ideen für das üben zu Hause, vermitteln.

montags ab 16. Januar

19.30-20.30 Uhr

Kursleitung: Gaby Lubik, Physiotherapeutin

aktiv und fit 60plus

Es ist nie zu spät, mit sportlichem Training zu beginnen. Es macht Spaß und hält fit, ohne zu überlasten. Die langsamen und sanften Bewegungen des Gesundheits-Programms „Fünf Esslinger“ helfen Ihnen ihr Wohlbefinden und ihre Beweglichkeit zu steigern. Mit einem schonend ausgerichteten Übungsprogramm wird nicht nur das Gleichgewicht verbessert, auch Kraft, Koordination und Konzentration werden trainiert. Entspannungsübungen mit Tai Chi runden die Stunde ab. Das Üben wird hierbei zur Wohltat an Körper, Geist und Seele. Am Ende des Kurses sind wir fit: „von Kopf bis Fuß“

donnerstags ab 19. Jan.

17.00-18.00 Uhr,

Kursleitung: Nada Steinhilber

Fitness- und Gesundheits -Trainerin

-->